Niedersachen klar Logo

Dr. Axel Leonard wechselt zum Bundesfinanzhof

Der Richter am Niedersächsischen Finanzgericht Dr. Axel Leonard wechselt am 1. September 2017 als Richter zum Bundesfinanzhof nach München.

Der Präsident des Finanzgerichts Hartmut Pust verabschiedete Leonard und wünschte ihm alles Gute für seine neue Tätigkeit als Bundesrichter. „Wir freuen uns, dass der Bundesfinanzhof mit Axel Leonard um einen renommierten Experten für das Umsatzsteuerrecht aus Niedersachsen bereichert wird“, sagte Pust.

Dr. Axel Leonard (53) ist bereits am 9. März 2017 durch den Bundesrichter­wahlausschuss zum Richter am Bundesfinanzhof gewählt worden. Der in Osnabrück geborene Jurist war zunächst als Regierungsrat in der Finanzverwaltung des Landes Niedersachsen und anschließend 20 Jahre als Richter am Niedersächsischen Finanzgericht in Hannover tätig, wo er zuletzt dem für Umsatzsteuer zuständigen 5. Senat angehörte. Seit einigen Jahren ist er auch Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück.

Der Bundesfinanzhof ist das oberste Steuergericht in Deutschland. Leonard wird dort als Mitglied des V. Senats auch beim Bundesfinanzhof weiterhin auf dem Gebiet der Umsatzsteuer tätig sein.

 

Dr. Axel Leonard (li) und Präsident Hartmut Pust

Artikel-Informationen

28.08.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln