Niedersachen klar Logo

Delegation des Niedersächsischen Finanzgerichts besucht das Wojewodschaftsverwaltungsgericht in Poznan (Polen)

Eine Delegation des Niedersächsischen Finanzgerichts hat vom 20. bis 22. November 2017 das Wojewodschaftsverwaltungsgericht in Poznan (Polen) besucht. Der Präsident des Wojewodschaftsverwaltungsgerichts Jerzy Stankowski begrüßte seinen Amtskollegen, den Präsidenten des Niedersächsischen Finanzgerichts Hartmut Pust und die mitgereisten Richterinnen und Richter ausgesprochen herzlich. Auch die anschließenden Fachgespräche verliefen in sehr angenehmer Atmosphäre.

Die drei öffentlich-rechtlichen Fachgerichtsbarkeiten Niedersachsens und das Wojewodschaftsverwaltungsgericht Poznan tauschen sich bereits seit dem Jahr 2003 regelmäßig aus. Die Zusammenkünfte zwischen dem Niedersächsischen Finanzgericht und dem Wojewodschaftsverwaltungsgericht sind darauf ausgerichtet, die fachlichen und persönlichen Beziehungen zu fördern und die wechselseitigen Kenntnisse des (Steuer-)Rechts und der (Steuer-)Rechtspflege zu vertiefen.

Auch in diesem Jahr wurden wieder interessante Fachvorträge über aktuelle Themen aus polnischer und deutscher Sicht gehalten. Die anschließenden Diskussionen zeigten Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Aufgaben und in der Arbeitsweise auf. Bei einem Rundgang durch das Gerichtsgebäude erhielten die niedersächsischen Richterinnen und Richter einen Eindruck von den guten Arbeitsbedingungen ihrer polnischen Kolleginnen und Kollegen.

Abgerundet wurde der gelungene Aufenthalt mit der Besichtigung des Marktplatzes und der Dominsel in Poznan, sowie dem Besuch der Porta Posnania, einer multimedialen Ausstellung zur Frühgeschichte der Dominsel, der Stadt Poznan und des polnischen Staates.

Dr. Jörg Grune
Vorsitzender Richter am Finanzgericht
Pressereferent

Artikel-Informationen

05.12.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Dr. Jörg Grune

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln